Wilhelmshaven wird neue Wasserstoff-Hauptstadt am Meer

Artikel vom 02.05.2022

Stefan Idel, Zurzeit Berlin

Werben in Berlin für den Energie-Hafen Wilhelmshaven, Tom Nietiedt (links), Präsident des Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbands, und Oberbürgermeister Carsten Feist. Bild: Stefan Idel

Wilhelmshaven präsentiert sich in Berlin als Deutschlands Energie-Drehscheibe der Zukunft. Wie das Vorhaben gelingen soll.

Bereits im Jahr 2030 könnte die Hälfte der gesamten Wasserstoffversorgung Deutschlands über Wilhelmshaven gehen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Deutschen Energie-Agentur (Dena, Berlin) in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut, die am Mittwoch in Berlin vorgestellt wurde. Auftraggeber der Studie ist die Initiative „Energy-Hub – Port of Wilhelmshaven“, ein Zusammenschluss von 15 Unternehmen aus der Jade-Region und der Wirtschaftsförderung. Ihr Ziel: Wilhelmshaven zur deutschen Energiedrehscheibe zu machen.

Fürs ganze Land

„Wir reden über die Zukunft unseres ganzen Landes“, sagte der Wilhelmshavener Oberbürgermeister Carsten Feist vor mehr als 230 Gästen in der niedersächsischen Landesvertretung in Berlin. Dort veranstalteten Wirtschaftsförderung und der Arbeitgeber- und Wirtschaftsverband (AWV) eine Diskussionsarena zu nationalen Themen der Energiewende. Es gehe nicht mehr ums Problematisieren, sondern ums Machen, sagte Feist. Die angestrebte Unabhängigkeit von Energieimporten aus Russland war großes Thema bei vielen Diskussionen.

AWV-Präsident Tom Nietiedt würdigte die Veranstaltung als „beispielgebend“ für die Zusammenarbeit von Wirtschaft und Verwaltung. Die Region gehe mutig voran. Jetzt gelte es, die Dynamik aufzugreifen. Schon Ende des Jahres könnte Flüssiggas (LNG) über ein schwimmendes Terminal in Wilhelmshaven importiert werden, betonte Matthias Wunderling-Weilbier, Staatssekretär im niedersächsischen Bundes- und Europaministerium. Er sprach von einem „nationalen Kraftakt“.

Die Dena hat sechs Monate lang eigene Analysen vor Ort durchgeführt. Das Ergebnis ist ein Strategiedokument. Es beschreibt den Transformationspfad für die Region Wilhelmshaven/Friesland als Drehscheibe für erneuerbare Energien und klimafreundlichen Wasserstoff – dem „Energy Hub Port of Wilhelmshaven”. Er werde zum Schlüsselstandort für den Import von Wasserstoffderivaten. Neben dem Import soll das klimaneutrale Gas auch lokal produziert werden. Laut Dena sind bis 2030 Elektrolyseure mit einer Gesamtleistung von 1,1 Gigawatt geplant. Kavernenspeicher wie beispielsweise in Etzel (Kreis Wittmund) sollen die Versorgungssicherheit gewährleisten. In Wilhelmshaven sei der Anschluss ans Fernleitungsnetz vorhanden. Aufgrund der Verfügbarkeit klimafreundlicher Energieträger in der Region, etwa aus Windkraft, werde der „Energy Hub“ auch ein attraktiver Standort für die energieintensive Industrie, heißt es in der Dena-Studie.

Habeck kommt

„Wilhelmshaven wird Wasserstoff-Hauptstadt“, zeigt sich der Oberbürgermeister überzeugt. Das Treffen in Berlin sei mehr als eine Werbeveranstaltung. Nun gehe es um konkrete Vereinbarungen und die Umsetzung der Projekte. Mithelfen will dabei Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (SPD). Er unterzeichnet am nächsten Donnerstag in der Jadestadt mit Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) eine Vereinbarung über den Ausbau Wilhelmshavens zur grünen Energie-Drehscheibe für Deutschland. Ohne Wilhelmshaven werde der Wandel hin zu den Erneuerbaren Energien nicht gelingen, sagt Lies. Als Energie-Drehscheibe könne Wilhelmshaven Klimaschutz, Versorgungssicherheit, Wertschöpfung, und zukunftsfähige Arbeitsplätze zusammenbringen.


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Olaf Lies hält Tötung einzelner Wölfe für nötig

Die Umweltminister von Bund und Ländern hatten heute in Wilhelmshaven einiges zu besprechen. Das emotionale Thema Wolf sorgte für Diskussionen und Proteste. Er ist am ...

Kostenlos parken beim MPS in Rastede

Anzeige

Großparkplatz Hasenbült, 1500 Parkplätze

Infos, Demos und Mahnwache für den Klimaschutz

Proteste gegen die unzureichende Klimapolitik sowie eine große Demo stehen im Mittelpunkt des Umwelt- und Klimacamps, das parallel zur Umweltministerkonferenz heute in Wilhelmshaven ...

Turbo für Flüssiggas-Terminal in Wilhelmshaven gezündet

Deutschland versucht, in Rekordzeit unabhängig von russischem Erdgas zu werden. Wirtschaftsminister Habeck zeigt beim Besuch in Wilhelmshaven auf, wie wichtig die neuen Terminals für ...

Wilhelmshaven eröffnet die Badesaison

Wilhelmshavens Badesaison wird am Samstag, 7. Mai, mit musikalischer Begleitung und Kunsthandwerkermarkt auf der Südstrandpromenade eröffnet. So können Strandkörbe gebucht ...

Zuverlässigkeit und Seriosität haben hier höchste Priorität

Anzeige

Bau von Flüssiggas-Terminal in Wilhelmshaven kann starten

An diesem Donnerstag treffen sich Umweltminister Olaf Lies (SPD) und Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) am Voslapper Groden, um einen Vertrag zur „Energie-Drehscheibe ...

Crewwechsel in Wilhelmshaven

Der Hannoverkai im tideunabhängigen Nordhafen Wilhelmshavens wurde am Dienstag für den Wechsel der Besatzung auf der „Sea Triumph“ genutzt. Der mit 92752 BRZ vermessene ...

Klassiker und moderne Werke

Landesbühne Wilhelmshaven: Intendant Olaf Strieb war es „eine außerordentliche Freude“ wieder in großer Runde die neue Spielzeit ankündigen zu ...

Im Klinikum Oldenburg macht man Lust auf Pflege

Anzeige

Seit nunmehr 181 Jahren steht das Klinikum Oldenburg für qualitativ hochwertige Gesundheitsversorgung, beste Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen und eine ...

Zwei Förderprojekte – ein Ziel: Mehr Sicherheit und Effizienz

Einen Förderbescheid über 2,5 Millionen Euro erhielt Jade Weser Port in Wilhelmshaven, um eine neue Technologie für das Verkehrsmanagement der Hafenbahn zu erproben. Dr. Norbert ...

Imposanter Toppsegelschoner am Bontekai

Wilhelmshavener und Gäste können sich auf besonderen Schiffsbesuch freuen. Der imposante Toppsegelschoner Gulden Leeuw ist am Pfingstwochenende am Bontekai zu Gast.  Wilhelmshavener ...

Schausteller schenken ukrainischen Kindern sorgenfreie Stunden

Die Schausteller auf dem Wilhelmshavener Frühlingsmarkt schenkten ukrainischen Kindern sorgenfreie Stunden. Einen Tag lang durften die Kinder umsonst Karussell fahren und den ...

Hoch hinaus mit reicher Ernte

Anzeige

Kein Bücken, sondern komfortabel im Stehen gärtnern: Aussäen, Pflanzen, Harken, Jäten und Ernten im Stehen statt über dem Boden, das Gärtnern im Hochbeet ...

Die Wache stand seit zwei Jahren leer

Die Feuerwache in der Albrechtstraße, Wilhelmshaven, wird jetzt wieder genutzt. Die Stadt hat hier eine Notunterkunft für Flüchtlinge eingerichtet. Flüchtlinge aus der Ukraine ...