Das Cluster wird für weitere zwei Jahre durch das BMBF gefördert!

Artikel vom 29.11.2023

Gabriele Richardt / Neuroflash 

v.l.n.r. Frank Zweigle (Geschäftsführer Schlaues Haus); Jürgen Krogmann (Oberbürgermeister der Stadt Oldenburg); Stephan Albani (CDU-Bundestagsabgeordneter); Karin Harms (Landrätin Ammerland) und Dr. Christian Friege (Vorstand EWE AG und Beiratsvorsitzender); auf dem Bild fehlt: Björn Thümler (CDU-Land-tagsabgeordneter) Bild: Büro Albani

Das AHOI_MINT Cluster NordWest wird für weitere zwei Jahre durch das BMBF gefördert, während knapp 90 Partner an innovativen MINT-Angeboten arbeiten. Merke dir schon jetzt den 23. Februar 2024 vor, wenn der nächste AHOI_MINT-Tag mit spannenden Mi(n)tmachständen und Kinder-Vorlesungen stattfindet.

Oldenburg. Im Rahmen der letzten AHOI_MINT-Beiratssitzung wurde verkündet, dass das Projekt für weitere zwei Jahre bis Ende 2025 durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wird. Die erste Förderphase über drei Jahre läuft zum Jahresende aus, und die Beiratsmitglieder Dr. Christian Friege (Vorstand EWE AG und Beiratsvorsitzender), Stephan Albani (CDU-Bundestagsabgeordneter), Karin Harms (Landrätin Ammerland), Jürgen Krogmann (Oberbürgermeister der Stadt Oldenburg) und Björn Thümler (CDU-Landtagsabgeordneter) freuen sich umso mehr über die Anschlussfinanzierung. Das Projekt AHOI_MINT unterstützt Jugendliche dabei, an außerschulischen MINT-Angeboten (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) teilzunehmen.
Im Projekt AHOI_MINT arbeiten mittlerweile knapp 90 Partner in der Region Nordwest zusammen, um gemeinsam MINT-Angebote zu entwickeln.
"Über die Weiterförderung des AHOI_MINT Clusters NordWest durch das BMBF freue ich mich sehr. So steht einer nachhaltigen Institutionalisierung des AHOI_MINT-Clusters in unserer Region nichts im Wege", so Stephan Albani.
Dr. Christian Friege kommentiert: "Das Cluster hat erfreulicherweise inzwischen im Nordwesten eine hohe Bekanntheit erreicht. Ich freue mich sehr, dass die MINT-Angebote sich immer weiter vernetzen und wir damit auch zu einer weiteren Attraktivität unserer Region aktiv beitragen."
Die Beiratsmitglieder sind sich einig, dass zur dauerhaften Verstetigung von AHOI_MINT ein Förderverein gegründet werden muss und planen einen solchen Schritt für das kommende Jahr. Der Förderverein soll sicherstellen, dass MINT-interessierte Kinder und Jugendliche, sowie jene, die es noch werden möchten, Zugang zu spannenden Angeboten erhalten. Im nächsten Jahr wird der inhaltliche Fokus von AHOI_MINT darauf liegen, mobile Angebote in der Region zu entwickeln und zu stärken, um noch mehr Kinder und Jugendliche für MINT-Themen zu begeistern.
Save the Date:
Am 23. Februar 2024 findet der nächste AHOI_MINT-Tag am ENERGIE ERLEBNIS ZENTRUM Ostfriesland (EEZ) in Aurich statt. Es wird wieder viele interessante Mi(n)tmachstände und Kinder-Vorlesungen für die Jugendlichen geben. Weitere Informationen sind auf www.ahoi-mint.de erhältlich.

Infobox: AHOI_MINT Cluster NordWest


Das Bildungsprojekt AHOI_MINT will allen Jugendlichen im Alter von 10 bis 16 Jahren in der Region nord-westliches Niedersachsen die Möglichkeit geben, an außerschulischen MINT-Angeboten teilzunehmen. Um dieses Ziel zu erreichen, haben sich die Akteure aus Wissenschaft, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und öffentli-cher Verwaltung aus dem nordwestlichen Niedersachsen zusammengetan. Gemeinsam wollen sie vorhan-dene MINT-Angebote und schon bestehende Netzwerke so verknüpfen, dass eine interaktive, lernende MINT-Region entsteht. Kindern und Jugendlichen soll so ermöglicht werden, auch über längere Zeiträume individualisierte Lernpfade durch das Netzwerk zu gehen. Das individuelle Weiterlernen an den Lernorten des Netzes soll sich an den Interessen und Begabungen der Kinder und Jugendliche orientieren.
Verantwortlich für das Projekt AHOI_MINT sind die Verbundpartner Carl von Ossietzky Universität Olden-burg, das Forschungszentrum NordWest für Schülerinnen und Schüler e.V., das Landesmuseum Natur und Mensch Oldenburg sowie das OFFIS e.V. – Institut für Informatik. Die Verbundkoordination für das Projekt hat das Schlaue Haus Oldenburg.
Unterstützt werden sie von knapp 90 weiteren Partner:innen aus der Region, darunter Schulen, außerschu-lische Lernorte, Unternehmen und Städte und Landkreise.


 

Der Nordlicht Newsletter

Jede Woche Freitag für Euch!

Jetzt zum Newsletter anmelden

Weitere interessante Artikel

Wetterextreme, besondere Arbeitsaufträge und eine Verletzung – Tischlerin berichtet von der Walz

Seit zweieinhalb Jahren ist die Varelerin Jade Brumby als „Jade fremd freireisende Tischlerin“ unterwegs. Sie berichtet von besonderen Arbeitsaufträgen und ungewöhnlichen ...

NEUERÖFFNUNG: ECO BAUSTOFFHANDEL: Vergleichen und viel sparen bei Baustoffen

Anzeige

Starke Preisersparnis und Top-Qualität garantieren die Brüder Kerem und Ekrem ihren Kunden in ihrem neu eröffneten Baustoffhandel.

Angst vor hohen Pflegekosten – was Betroffene und ihre Kinder wissen müssen

Millionen Menschen sind pflegebedürftig und die Kosten steigen. Vor den Kosten haben viele Angst. Beratungsstellen können helfen und erklären, wann Kinder für ihre Eltern zahlen ...

Queeres Leben in Oldenburg – So steht es um die Akzeptanz

Am 15. Juni gehen wieder Tausende in Oldenburg für die Rechte der queeren Community auf die Straße. Bei manchen ruft das Augenrollen hervor, sie fragen: Braucht es noch einen CSD? ...

Stand-up-Comedy ist genau sein Ding

Nach seiner Querschnittslähmung half ihm auch der Humor wieder auf die Füße. Silas Palkowski aus Metjendorf macht Comedy im und mit dem Rollstuhl. An diesem Donnerstag auch in ...

HES Tankterminal öffnet seine Tore für Besucher

Anzeige

Veranstaltung: Tag der offenen Tür mit integriertem Sommerfest.

Zwei Bremerinnen gründen Pflegedienst „Vielfältig“ für queere Menschen

Queere Seniorinnen und Senioren fürchten Diskriminierung in der Pflege. Hannah und Judith Burgmeier aus Bremen kämpfen deshalb für eine Pflegelandschaft, die alle Lebensrealitäten ...

Aktionstag am 17. Mai könnte Durchbruch für schwule Spieler bedeuten

Die Initiative „Sports Free“ soll Homosexualität im Profifußball endlich sichtbar machen. Warum sich Spieler bisher verstecken und welche Anfeindungen sie befürchten ...

Fischtown Pinguins Bremerhaven starten furios ins Playoff-Finale

Was ein Start ins Playoff-Finale! Die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven bezwingen Favorit Eisbären Berlin – und setzen in der Serie das erste Ausrufezeichen. Bremerhaven - Das ...

75 JAHRE JUGENDHERBERGE SCHILLIGHÖRN: Pure Entspannung an frischer Nordseeluft

Anzeige

Gesetz gegen Qualzucht verschärft – Hundezüchter schlagen Alarm

Mit einer Novellierung des Tierschutzgesetzes sollen die Kriterien für die Hundezucht verschärft werden. Hundezüchter befürchten durch den Qualzuchtparagrafen ein Verbot beliebter ...

Nach Anschlag auf Synagoge – Hunderte Menschen setzen klares Zeichen gegen Antisemitismus

Nach dem Brandanschlag auf die Oldenburger Synagoge hat eine große Solidaritätsdemo auf dem Julius-Mosen-Platz stattgefunden. Vertreter der jüdischen Gemeinde zeigten sich tief ...

Alleinerziehende Mutter aus Oldenburg kann ihren Traumberuf nicht lernen

Leandra Loschen möchte Erzieherin werden. Doch die schulische Ausbildung zur Sozialassistentin, die sie dafür braucht, wird nicht in Teilzeit angeboten. Als Alleinerziehende stellt sie das ...

KBN NEUMANN: Modulhäuser: Qualität, Effizienz und Komfort für modernes Wohnen

Anzeige

„Theoretisch kann jeder Mensch zum Täter werden“

Seit knapp 15 Jahren beurteilt der Diplompsychologe Rainer Meyer-Kelling mutmaßliche Gewaltverbrecher im Nordwesten. Rein theoretisch könne jeder Mensch zum Täter werden, sagt ...

Der Nordlicht Newsletter

Jede Woche Freitag für Euch!

Jetzt zum Newsletter anmelden

Alle Events & Termine der Region