Täter kommen nachts, wenn alles schläft

Artikel vom 30.08.2023

Eine schlimme Vorstellung: Nachts schleicht ein Einbrecher durchs Haus. Bild: Archiv

Es wird einem mulmig: Erneut sind Einbrecher nachts in Schortens in Häuser eingestiegen und durchwühlten alles, während die Bewohner nebenan schliefen. Was die Polizei rät.

Schortens - Eine beunruhigende Einbruchsserie macht seit einigen Wochen vielen Bürgern im Jeverland Angst: Immer häufiger kommen Einbrecher nachts, durchsuchen das Haus nach lohnender Beute, während nebenan oder oben die Bewohner schlafen. Zwei solcher Einbrüche hat es am Wochenende wieder in Schortens gegeben.

In der Nacht zum Samstag drangen Unbekannte in bewohnte Einfamilienhäuser ein. Ein Einbruch ereignete sich in der Bebelstraße, ein weiterer im Eschenweg. Die Vermutung liegt nahe, dass es sich in beiden Fällen um ein und denselben Täter oder Tätergruppe handelt. Erst vor rund zwei Wochen war ein ähnlicher Fall gemeldet worden – ebenfalls in Schortens. Während die Bewohner schliefen, durchsuchten die Täter die Räumlichkeiten nach Bargeld und anderen Wertgegenständen. Wer in den Straßen oder näheren Umfeld Verdächtiges beobachtet hat, wird gebeten, sich bei der Polizei in Jever unter Tel. 04461/ 74490 zu melden.

Das Eindringen in Häuser, während er Anwesenheit der Geschädigten, erfordert ein hohes Maß an krimineller Energie, so die Polizei. Oft leiden die Geschädigten noch lange nach der Tat an dem Geschehen. Die Polizei bittet daher an, individuell und kostenlos über einen sinnvollen Einbruchschutz zu beraten.


 

Der Nordlicht Newsletter

Jede Woche Freitag für Euch!

Jetzt zum Newsletter anmelden

Weitere interessante Artikel

Wetterextreme, besondere Arbeitsaufträge und eine Verletzung – Tischlerin berichtet von der Walz

Seit zweieinhalb Jahren ist die Varelerin Jade Brumby als „Jade fremd freireisende Tischlerin“ unterwegs. Sie berichtet von besonderen Arbeitsaufträgen und ungewöhnlichen ...

WOHNPARK AM DEICH: Wohnpark am Deich

Anzeige

Angst vor hohen Pflegekosten – was Betroffene und ihre Kinder wissen müssen

Millionen Menschen sind pflegebedürftig und die Kosten steigen. Vor den Kosten haben viele Angst. Beratungsstellen können helfen und erklären, wann Kinder für ihre Eltern zahlen ...

Queeres Leben in Oldenburg – So steht es um die Akzeptanz

Am 15. Juni gehen wieder Tausende in Oldenburg für die Rechte der queeren Community auf die Straße. Bei manchen ruft das Augenrollen hervor, sie fragen: Braucht es noch einen CSD? ...

Stand-up-Comedy ist genau sein Ding

Nach seiner Querschnittslähmung half ihm auch der Humor wieder auf die Füße. Silas Palkowski aus Metjendorf macht Comedy im und mit dem Rollstuhl. An diesem Donnerstag auch in ...

VOLKSWAGEN TAIGO BEI SCHMIDT + KOCH: Entdecken Sie den Volkswagen Taigo

Anzeige

Zwei Bremerinnen gründen Pflegedienst „Vielfältig“ für queere Menschen

Queere Seniorinnen und Senioren fürchten Diskriminierung in der Pflege. Hannah und Judith Burgmeier aus Bremen kämpfen deshalb für eine Pflegelandschaft, die alle Lebensrealitäten ...

Aktionstag am 17. Mai könnte Durchbruch für schwule Spieler bedeuten

Die Initiative „Sports Free“ soll Homosexualität im Profifußball endlich sichtbar machen. Warum sich Spieler bisher verstecken und welche Anfeindungen sie befürchten ...

Fischtown Pinguins Bremerhaven starten furios ins Playoff-Finale

Was ein Start ins Playoff-Finale! Die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven bezwingen Favorit Eisbären Berlin – und setzen in der Serie das erste Ausrufezeichen. Bremerhaven - Das ...

„DAS BETT“ SCHENKT IHNEN LEBENSQUALITÄT: „Wir haben das Bett nicht neu erfunden, aber grandios verbessert“

Anzeige

Gesetz gegen Qualzucht verschärft – Hundezüchter schlagen Alarm

Mit einer Novellierung des Tierschutzgesetzes sollen die Kriterien für die Hundezucht verschärft werden. Hundezüchter befürchten durch den Qualzuchtparagrafen ein Verbot beliebter ...

Nach Anschlag auf Synagoge – Hunderte Menschen setzen klares Zeichen gegen Antisemitismus

Nach dem Brandanschlag auf die Oldenburger Synagoge hat eine große Solidaritätsdemo auf dem Julius-Mosen-Platz stattgefunden. Vertreter der jüdischen Gemeinde zeigten sich tief ...

Alleinerziehende Mutter aus Oldenburg kann ihren Traumberuf nicht lernen

Leandra Loschen möchte Erzieherin werden. Doch die schulische Ausbildung zur Sozialassistentin, die sie dafür braucht, wird nicht in Teilzeit angeboten. Als Alleinerziehende stellt sie das ...

EVANGELISCHE KIRCHE: Alter wertschätzen lernen: „Am Ende stehen wir immer vor einem reichen Leben“

Anzeige

„Theoretisch kann jeder Mensch zum Täter werden“

Seit knapp 15 Jahren beurteilt der Diplompsychologe Rainer Meyer-Kelling mutmaßliche Gewaltverbrecher im Nordwesten. Rein theoretisch könne jeder Mensch zum Täter werden, sagt ...

Der Nordlicht Newsletter

Jede Woche Freitag für Euch!

Jetzt zum Newsletter anmelden

Alle Events & Termine der Region