Täter kommen nachts, wenn alles schläft

Artikel vom 30.08.2023

Eine schlimme Vorstellung: Nachts schleicht ein Einbrecher durchs Haus. Bild: Archiv

Es wird einem mulmig: Erneut sind Einbrecher nachts in Schortens in Häuser eingestiegen und durchwühlten alles, während die Bewohner nebenan schliefen. Was die Polizei rät.

Schortens - Eine beunruhigende Einbruchsserie macht seit einigen Wochen vielen Bürgern im Jeverland Angst: Immer häufiger kommen Einbrecher nachts, durchsuchen das Haus nach lohnender Beute, während nebenan oder oben die Bewohner schlafen. Zwei solcher Einbrüche hat es am Wochenende wieder in Schortens gegeben.

In der Nacht zum Samstag drangen Unbekannte in bewohnte Einfamilienhäuser ein. Ein Einbruch ereignete sich in der Bebelstraße, ein weiterer im Eschenweg. Die Vermutung liegt nahe, dass es sich in beiden Fällen um ein und denselben Täter oder Tätergruppe handelt. Erst vor rund zwei Wochen war ein ähnlicher Fall gemeldet worden – ebenfalls in Schortens. Während die Bewohner schliefen, durchsuchten die Täter die Räumlichkeiten nach Bargeld und anderen Wertgegenständen. Wer in den Straßen oder näheren Umfeld Verdächtiges beobachtet hat, wird gebeten, sich bei der Polizei in Jever unter Tel. 04461/ 74490 zu melden.

Das Eindringen in Häuser, während er Anwesenheit der Geschädigten, erfordert ein hohes Maß an krimineller Energie, so die Polizei. Oft leiden die Geschädigten noch lange nach der Tat an dem Geschehen. Die Polizei bittet daher an, individuell und kostenlos über einen sinnvollen Einbruchschutz zu beraten.


 

Der Nordlicht Newsletter

Jede Woche Freitag für Euch!

Jetzt zum Newsletter anmelden

Weitere interessante Artikel

Klinik-Beschäftigte aus Nordwesten zeigen Flagge in Hannover

Die Kliniken stehen finanziell unter starkem Druck. Um das Defizit bei den Betriebskosten auszugleichen, soll der Bund helfen. Wie gut war der Nordwesten bei der Demo in Hannover ...

FÖHN UND KLÖN HUDE: Geburtstag im Salon „Föhn und Klön“

Anzeige

Verbotener Nazi-Verein „Hammerskins“ auch im Nordwesten aktiv

Das Verbot des rechtsextremistischen Vereins „Hammerskins Deutschland“ sorgt bundesweit für Aufsehen. Auch im Nordwesten ist das Netzwerk aktiv, Spuren führen nach Bremen und ...

2000 Teilnehmer demonstrieren in Oldenburg für mehr Klimaschutz

Mit lauten Rufen und bunten Bannern gingen rund 2000 Teilnehmer unter der Leitung von Fridays for Future auf die Oldenburger Straßen. Ihre Forderung: Das Aus für fossile Brennstoffe ...

Austausch hilft beim Umgang mit Krankheit

Die Symptome bei Schilddrüsenerkrankungen können vielfältig sein. Nicht immer gibt es eine schnelle Diagnose. Eine Selbsthilfegruppe kann auf dem Weg hilfreich ...

KLINIKUM OLDENBURG: Mehr Vielfalt – mehr Chancen

Anzeige

Langzeitarbeitslose aus Emden freut sich dank Bürgergeld auf neue Perspektiven

Was bringt das neue „Bürgergeld“? Der Emderin Stefanie Andres womöglich eine Chance, nach langer Arbeitslosigkeit zurück in einen Beruf zu kommen.

Neues Kapitel in der Geschichte der Bauernstube

In dieser Kneipe hat schon Stadtgründer Wilhelm Müller Bier getrunken: Nordenhams älteste Kneipe bleibt erhalten – und demnächst zieht auch noch ein Tattoo-Studio ein.

Kuriose Internet-Klausel könnte Nordenhamer Betrieb Probleme bereiten

Ein Nordenhamer Unternehmer hat seinen Betrieb im vom Verfassungsschutz beobachteten „Königreich Deutschland“ eröffnet. Auf seiner Website beruft er sich auf kuriose Klauseln. ...

MEYERDIERKS IMMOBILIEN OLDENBURG: Wir sind für Sie da – Modern der Zukunft zugewandt

Anzeige

Plötzlich hatte Papa Krebs – „Lichtblick“ hilft Kindern krebskranker Eltern

Robin hatte von „Krebs“ schon mal gehört, dachte aber, dass die Ärzte es so machen, dass Papa lebt. Henri hat es sich nicht erlaubt, ein fröhliches Kind zu sein. Beim ...

Reserviert und nicht erschienen – Darum verlangen einige Restaurants eine Gebühr

Mit einer „No-Show-Gebühr“ bitten Gastronomen Kunden zur Kasse, die ihre Reservierung nicht wahrgenommen oder kurzfristig abgesagt haben. Auch Restaurants im Nordwesten verlangen die ...

Gefälschte Paypal-Anrufe bringen Opfer um Tausende Euros

Das Landeskriminalamt Niedersachsen warnt vor einer Telefonansage, bei der sich Betrüger als Paypal-Mitarbeiter ausgeben. Es gibt bereits mehrere Geschädigte – einer hat 10.000 Euro ...

JETZT UMSATTELN AUFS I:SY GLÜCK!: Jetzt umsatteln aufs i:SY Glück!

Anzeige

Zweijähriger Fenno aus dem Kreis Leer ist gestorben

Der kleine Fenno, der an aplastischer Anämie erkrankt war, ist gestorben. Erst im Juli hatten DKMS und Leukin eine Registrierungsaktion für eine Stammzellenspende ...

Der Nordlicht Newsletter

Jede Woche Freitag für Euch!

Jetzt zum Newsletter anmelden

Alle Events & Termine der Region