Rankgerüste

Gärten erlebnisreich zu gestalten, ist eine Kunst für sich. Ein wesentliches Merkmal abwechslungsreicher Gartengestaltung ist, die zu gestaltende Grünfläche nicht übersichtlich „wie auf einem Tablett“ zu servieren, sondern Übergänge zu schaffen und somit neue Eindrücke zuzulassen. In gewachsenen Gärten übernehmen nach Jahren oft Bäume und Sträucher diese Funktion. Daneben gibt es die Möglichkeit, mit begrünten Rankgerüsten in kurzer Zeit den Garten gestalterisch zu prägen.

Am eindrucksvollsten sind Laubengänge, die aus den herrschaftlichen Gärten stammen und später in größeren Bürger- und Bauerngärten übernommen wurden; in vielen Regionen trifft man auch heutzutage noch häufiger dieses Gestaltungselement an, das mitunter Jahrzehnte alt ist. Der Laubengang eignet sich nur für größere Gärten und betont die Form des Weges, bietet Schatten und richtet den Blick nach vorn auf den nächsten Gartenteil. Für kleine Gärten bieten sich zu diesem Zweck bewachsene Gartenbögen an, die ebenfalls einen Eingangscharakter zwischen unterschiedlichen Gartenteilen schaffen.

Auch wenn diese Rankgerüste in den letzten Jahren groß in Mode gekommen sind, sollten sie im Garten bewusst sparsam und bedacht eingesetzt werden; sie eignen sich nur, wenn sie im Gleichgewicht mit einem harmonischen Gartenkonzept stehen.

 

Liveticker

Weitere interessante Artikel

Trockenmauern

Zitrusgewächse im Winter

Tipps aus dem Park der Gärten in Bad Zwischenahn

Was jetzt im Garten erledigt werden sollte - und was nicht

Pflegeleichte Heilpflanze

Die heilende Kraft der Aloe vera

Frische Blumen im Winter

Jetzt Hyazinthen pflanzen

Bookholzberger Gärtner gibt Tipps

Warum Gärten oft schon winterfest sind

Stauden

Winterastern beenden Blütenfülle

Esskastanien

Reichlich Früchte im Herbst

Bougainvillea

Vor Frost schützen

Oleander im Winter

Dekorative Kranzschlinge

Naturkundliches aus dem Jeverland

Immergrünes Zeichen für das Leben

O Tannenbaum

Welcher Weihnachtsbaum am besten zu mir passt

Nach dem Fest

Wie aus dem Christbaum ein Quirl werden kann

auch im Herbst und Winter gibt es viel zu entdecken

Entspannender Spaziergang durch das Gartenparadies von Familie Stünkel in Hude

Sitzplätze

Lauben laden zum Verweilen ein