Spezialkomposte

Laub oder Mist

Stehen im Herbst noch Pflanzenjauche, Stroh als Mulchmaterial und Mist zur Verfügung, lohnt es sich, von ihnen Spezialkomposte anzufertigen, die vielfältig im Garten zu verwenden sind.

Mistkompost ergibt einen nährstoffreichen Dünger für Gemüsebeete und Zierpflanzen. Verwendet werden können alle Mistarten, einzeln für sich oder gemischt. Abwechselnd schichtet man eine Lage Erde und eine Lage Mist aufeinander. Je strohiger der Mist, desto dicker können die Schichten sein (15 cm), je flüssiger, desto dünner (5 cm). Kalk wird nicht dazwischen gegeben, da sonst ein nicht unerheblicher Teil des Stickstoffes als Gas in die Luft entweicht. Bei Trockenheit ist der Kompost immer anzufeuchten; nach drei Monaten wird er umgesetzt und ist nach einem halben Jahr gebrauchsfertig.

Strohkompost ist stark kieselhaltig und gibt allen anfälligen Pflanzen, wie Erdbeeren, Möhren und Rosen, einen vorbeugenden Schutz gegen Pilzkrankheiten. Zwei, drei Strohballen werden eng nebeneinander auf den Boden gelegt. Mit einem Stock steckt man ein Dutzend Löcher in jeden Ballen. Hier hinein gießt man Brennnesseljauche oder andere stickstoffhaltige Jauchen, z.B. tierischen Ursprungs, pro Ballen 10 l. Anschließend wird das Stroh von außen gut gewässert und mit einer Laubschicht oder Folie abgedeckt, aber so, dass von unten noch gut Luft an die Ballen kommt. Bei Bedarf sind die Ballen anzufeuchten; nach neun Monaten ist der Kompost fertig.

 

Liveticker

Weitere interessante Artikel

Obstbäume

Stammanstrich vermeidet Frostrisse

Kräuter

Kerbel auf der Fensterbank

Trockenmauern

Zitrusgewächse im Winter

Tipps aus dem Park der Gärten in Bad Zwischenahn

Was jetzt im Garten erledigt werden sollte - und was nicht

Pflegeleichte Heilpflanze

Die heilende Kraft der Aloe vera

Frische Blumen im Winter

Jetzt Hyazinthen pflanzen

Bookholzberger Gärtner gibt Tipps

Warum Gärten oft schon winterfest sind

Stauden

Winterastern beenden Blütenfülle

Esskastanien

Reichlich Früchte im Herbst

Bougainvillea

Vor Frost schützen

Oleander im Winter

Dekorative Kranzschlinge

Naturkundliches aus dem Jeverland

Immergrünes Zeichen für das Leben

O Tannenbaum

Welcher Weihnachtsbaum am besten zu mir passt

Nach dem Fest

Wie aus dem Christbaum ein Quirl werden kann