Studentenblume

Tagetes begeistern den ganzen Sommer

Tagetes, auch Studentenblume genannt, gehören zur Familie der Korbblütler. Der Sommerblüher umfasst etwa 60 Arten und war schon vor 400 Jahren Teil der mitteleuropäischen Gartenkultur. Ihr auffälliger Geruch wurde bei vielen Sorten inzwischen weggezüchtet.

Auch Insekten zeigen Interesse an Blüten

Tagetes wachsen aufrecht und buschig und erreichen eine Wuchshöhe von bis zu 50 Zentimetern, die strauchigen Arten werden bis zu 150 Zentimeter hoch. Die Studentenblume ist nicht frosthart. Die korbförmigen Blüten gibt es einfarbig in Gelb-, Orange- und Rottönen, gemustert oder gefüllt, mit großen und kleinen Köpfen. Die Blütezeit reicht von Juni bis Oktober. Auch Insekten interessieren sich für die üppige Blüte der Tagetes.

Wenig Ansprüche an Standort

Studentenblumen lieben die Sonne. Daher ist ein vollsonniger bis halbschattiger Standort optimal. Für eine intensive Blüte benötigt die Sommerblume einen nährstoffreichen, durchlässigen Boden und gleichmäßige Feuchtigkeit. Tagetes vertragen keinen trockenen Boden. Ansonsten stellen die Sommerblumen nur wenige Ansprüche. Ein regelmäßiges Auskneifen verblühter Pflanzenteile fördert die Blüte.

Aussaat ins Freiland ab Ende April

Zur Anzucht wird eine nährstoffarme Anzuchterde benötigt. Die Aussaat erfolgt von Februar bis März unter Glas. Zum Keimen sollte das Substrat mäßig feucht gehalten werden und an einem hellen Standort stehen. Studentenblumen können jedoch auch ab Ende April direkt ins Freiland gesät werden. Zur Pflanzzeit werden Tagetes auch als vorgezogene Jungpflanzen verkauft.

 

Liveticker

Weitere interessante Artikel

Handwerk

Echtes Urlaubsfeeling im eigenen Garten

Libellen

Kunstvolle Flieger auf Insektenjagd

Phlox

Mangobaum

Widerstandsfähiger Tropenbaum

Wasserlinse

Wasserlinse bindet Stickstoff im Teich

Duftseerose

Schönheit und Eleganz im eigenen Gartenteich

Dornröschens Hecke

Die richtige Rose für jeden Garten

Artenvielfalt fördern

Den Rasen einfach wachsen lassen

Schlieren Auf See In Oldenburg

Was es mit der Verfärbung im Flötenteich auf sich hat

Fieberklee

Zieht zur Blütezeit alle Blicke auf sich

Zwergseerose

Begeistert mit sanften oder kräftigen Farben

Braune Stellen

Tomate und Paprika können Kalziummangel haben

Rutenhirse

Überzeugt durch leuchtenden Blütenschmuck

Sträucher

Geißblatt - Klettergehölz mit duftenden Blüten

Seerosen

Teiche mit majestätischen Blüten

Stauden

Skabiosen