Mangobaum

Widerstandsfähiger Tropenbaum

Der Mangobaum stammt aus Indien und Burma, wo er eine Höhe von bis zu 30 Metern erreicht. In Kübelkultur wird die Mango etwa 2 bis 3 Meter groß. Wird der Baum aus einem Samen gezogen, kann es bis zur Blüte bis zu zehn Jahre dauern. In unseren Breitengraden trägt der Mangobaum selten Früchte und ist nicht winterhart. Die Pflanzenteile der Mango enthalten giftige Stoffe und sollten daher von Kindern und Haustieren ferngehalten werden.

Richtig pflanzen und pflegen

Der Baum benötigt einen möglichst sonnigen Standort und sollte auch in seinem Winterquartier hell stehen. Er bevorzugt eine hohe Luftfeuchtigkeit, kommt aber auch mit einer niedrigeren Luftfeuchtigkeit zurecht. Der Wasserbedarf der Mango hängt stark von der Anzahl der Blätter ab. Staunässe sollte jedoch in jedem Fall vermieden werden. Das Substrat sollte durchlässig und leicht sauer sein. Der Nährstoffbedarf ist mäßig bis hoch. Gedüngt wird wöchentlich von April bis September. Der Mangobaum benötigt keinen regelmäßigen Schnitt, lange unverzweigte Triebe können jedoch nach der Ernte oder nach der Winterruhe zurückgeschnitten werden.

 

Liveticker

Weitere interessante Artikel

Outdoorküche

So macht das Kochen draußen Spaß

Rasenpfelge

Entspannen statt Rasenmähen

Mostereien

Erst pflücken, dann genießen

Zubehör

Extras für die Rasenpflege

Bewässerung

Ganz einfach Wasser sparen

Planung

Eine individuelle Atmosphäre schaffen

Obsternte

Obst zu schade für die Tonne

Handwerk

"Mahlzeit! Ernten und Essen"

Essbare Pflanzen

Bäume und Stauden zum Aufessen

Exotische Früchte

Die Feigen sind alles andere als feige

Seidenbaum

Seidige Schönheit

Äpfel

Rechtzeitig ernten - richtig lagern

Japan-Anemonen

Späte Nahrung für Fluginsekten

Artischocken

Leckere Knospen

Grauschimmel am Wein

Laubfärbung