Larven Im Garten

Mittlerer Weinschwärmer

Jetzt findet man häufig im Garten an Fuchsien und seltener an Weinstöcken große Raupen, die diese Pflanzen regelrecht kahl fressen können. Es sind die Larven des Mittleren Weinschwärmers, einem geschützten Schmetterling. Die Raupen gehören mit einer Länge von bis zu zehn Zentimetern zu den größten, die bei uns zu beobachten sind. Bei Bedrohungen zieht es Kopf und Brust in das vierte Segment zurück, das dann, zu einem Kopf aufgeschwollen und mit den Scheinaugen versehen, ein Furcht erregendes Aussehen präsentiert. Die Raupen sind jedoch vollkommen harmlos, auch ihr am Körperende befindliches Horn dient nicht, wie vielleicht zu vermuten ist, zur Abwehr. Als Futterpflanze sucht der Mittlere Weinschwärmer im Larvenstadium Balsaminen (Springkräuter), Labkraut und Weidenröschen auf und wird dort, wenn er an Kulturpflanzen stört, abgesetzt.

 

Liveticker

Weitere interessante Artikel

Laubfärbung

Hainbuche

Wird als Hausbaum bis zu 20 Meter groß

Stechpalme

Ihre Beeren sind im Winter wichtige Nahrungsquelle für Vögel

Mischkultur

Im eigenen Garten biologisch gärtnern

Rotbuche

Begeistert mit ausladender Krone und dichtem Blattwerk

Europäische Eibe

Vielseitiges Nadelgehölz erreicht hohes Alter

Die neue Trendpflanze

Federgras in Hülle und Fülle

Garten-Tipp

Den Frühling vorbereiten- jetzt Blumenzwiebeln pflanzen

Tipps gegen Frost

Balkon und Terrasse winterfest machen

Kirschlorbeer

Eine der beliebtesten Heckenpflanzen

Bodenverbesserung

Wertvoller Wurmkompost aus eigener Produktion

Tomaten

Früchte vor Kälte schützen

Spinat

Herbstaussaat

Schnecken sorgen für Nachwuchs

Asternwelke

Feldahorn

Anziehungspunkt für Vögel und Insekten