Hochbeete

Gärtnern im Stehen

Von ihrem Aufbau ähneln Hochbeete in vielem den Hügelbeeten. Der Vorteil von Hochbeeten besteht darin, dass eine feste Anbauhöhe erhalten wird, während Hügelbeete nach vier bis fünf Jahren in sich zusammenfallen. Ein Aufbau jetzt im Frühjahr ist günstig, da viel geeignetes Material zur Verfügung steht.

Zuerst wird der Rahmen aus Brettern, Holzstämmen oder ähnlichem gebaut und eingesetzt; möglich ist auch die Verwendung von recyceltem Kunststoff. Ein dünnmaschiges verzinktes Netzgitter auf dem Boden verhindert das Eindringen von Wühlmäusen, lässt aber Bodentieren, wie Regenwürmern, einen Durchschlupf und überschüssigem Wasser einen Abzug. Die unterste Schicht besteht aus Baumstubben und bis zu armstarken Ästen. Darauf folgt eine dünnere Schicht von bis zu daumenstarken Zweigen, die fest geschichtet werden.

Zwischen die Äste und Zweige wird immer Erde gestreut, sodass keine großen Hohlräume entstehen können. Nach einer weiteren Schicht aus Reisig und Staudenresten kommen eine Schicht aus angefeuchtetem Laub oder Grassoden. Diese Materialien zersetzen sich im Frühjahr schnell und sorgen gleichzeitig für Wärme. Zur Abdeckung nimmt man eine gut 30 cm starke Mischung aus Gartenerde und Kompost. Als Bepflanzung für das erste Jahr eignen sich Starkzehrer wie Tomaten, alle Kohlpflanzen, Kürbis, Zucchini und Gurken.

 

Liveticker

Weitere interessante Artikel

Piccoplant forschungsstation

Wie feinstes Porzellan: Russischer Flieder von Leonid Kolesnikow

pflanzendecke

Gute Lösung: Immergrüne Bodendecker

nachwuchs

In die Gummistiefel und ab ins Grüne!

gemüse

Kulinarische Geschichte im Beet

gemüse

Bohnen haben 2. Weltkrieg überstanden

Obstbäume

Reiche Blüte reicht nicht aus

Gemeinschaftsgärten in Rastede

Jetzt wird auch in Nethen geackert

Frühjahrsarbeit

Moos im Rasen behandeln

Naturgarten

Salomonssiegel

Neuseeländer

Spinat für die Sommerzeit

Gundermann

Bodendecker wirken lebendig

Folgen des Winters

Notfallhilfe für Pflanzen mit Frostschäden

Sonniger Platz

Tipps für Erdbeeren auf dem Balkon und im Beet

Pflanzentipp

Gladiolen-Knollen jedes Jahr an neuen Ort setzen

Wie bunte Kissen im Garten

Pflegetipps für Polsterstauden