Schnitt der Johannisbeeren

Bei einem Schnitt der Johannisbeersträucher, am besten während der frostfreien winterlichen Zeit, ist grundsätzlich darauf zu achten, dass alles nach innen wachsende und sich berührende Holz entfernt wird. Der auszuführende Schnitt ist immer leicht angeschrägt über einer Knospe durchzuführen, ohne diese allerdings zu verletzten.

Einen einheitlichen Schnitt für rote und schwarze Johannisbeeren gibt es nicht. Die roten Johannisbeeren tragen am zweijährigen Holz. Beim Verjüngungsschnitt werden die Leitäste zurückgeschnitten, sodass sich neue Seitentriebe bilden, die nach dem Fruchten im zweiten Jahr wieder auf jüngeres Holz abgeleitet werden. Veraltete Leitäste entfernt man bei roten Johannisbeersträuchern nach einigen Jahren ganz und zieht neue Bodentriebe heran.

Schwarze Johannisbeeren fruchten am einjährigen Holz. Dies erfordert einen Schnitt, bei dem altes Holz entfernt und auf tiefere Nebenäste abgeleitet wird. Schwarze Johannisbeeren tragen am besten an jungen kräftigen Langtrieben, die man an der helleren Holzfärbung gut erkennt. Es ist deshalb sinnvoll, diese Sträucher von Zeit zu Zeit kräftig zurückzuschneiden, wozu man alte Leitäste dicht über der Erde entfernt und neue Bodentriebe heranzieht.

 

Liveticker

Weitere interessante Artikel

Heidelbeeren

Beliebte Früchte im Garten

Zimmerwein benötigt hellen Standort

Dschungel im Wohnzimmer

Mit Zimmerpflanzen kommt Natur ins Haus

Nährstoffgabe

Tomatendünger für frühblühende Zwiebelblumen

Pflanzenpflege im Ammerland

Was Sie im Garten schon machen können

Vorzucht

Frühe Aussaat bringt frühe Ernte

Drahtwürmer

Pflanzen welken plötzlich

Medinilla

Zimmerpflanze mit höchsten Ansprüchen

Schnitt der Johannisbeeren

Pflanzen leiden unter trockener Luft

Tierschutz in Hude

Kröten und Frösche gehen wieder auf Wanderschaft

Milde Tage, frostige Nächte

Pflanzen bei vorzeitigem Frühlingswetter richtig schützen

Für den Saisonstart

Iris ist die etwas anderen Frühlingsblüher

Kopf hoch

Schlaffen Tulpenstrauß nach Einkauf aufrichten

Kompost im Frühjahr ausbringen

Bodenexpertin

Frost kann Bodenstruktur verbessern