Nährstoffgabe

Tomatendünger für frühblühende Zwiebelblumen

Bornhöved (dpa/tmn) - Wer wächst, braucht viel Nahrung - das gilt auch für Pflanzen. Daher sollten zum Winterende und Frühlingsbeginn blühende Zwiebelblumen nun Düngernachschub erhalten, rät die Gärtnerin Svenja Schwedtke aus Bornhöved (Schleswig-Holstein). Wichtig sei die Gabe, "wenn die Nasen gerade aus der Erde gucken".

Am besten ist Tomatendünger für die Blumenzwiebeln, denn er enthält nicht besonders viele Anteile Stickstoff.

Das Düngen ist wichtig nicht nur für den aktuellen Austrieb, sondern auch für das Folgejahr. Die Blumenzwiebeln legen ihre Blüten für das kommende Jahr sehr früh an und benötigen deshalb Nährstoffe schon für die nächste Saison.

© dpa-infocom, dpa:210224-99-577395/2

 

Liveticker

Weitere interessante Artikel

Piccoplant forschungsstation

Wie feinstes Porzellan: Russischer Flieder von Leonid Kolesnikow

pflanzendecke

Gute Lösung: Immergrüne Bodendecker

nachwuchs

In die Gummistiefel und ab ins Grüne!

gemüse

Kulinarische Geschichte im Beet

gemüse

Bohnen haben 2. Weltkrieg überstanden

Obstbäume

Reiche Blüte reicht nicht aus

Gemeinschaftsgärten in Rastede

Jetzt wird auch in Nethen geackert

Frühjahrsarbeit

Moos im Rasen behandeln

Naturgarten

Salomonssiegel

Neuseeländer

Spinat für die Sommerzeit

Gundermann

Bodendecker wirken lebendig

Folgen des Winters

Notfallhilfe für Pflanzen mit Frostschäden

Sonniger Platz

Tipps für Erdbeeren auf dem Balkon und im Beet

Pflanzentipp

Gladiolen-Knollen jedes Jahr an neuen Ort setzen

Wie bunte Kissen im Garten

Pflegetipps für Polsterstauden