Zimmerwein benötigt hellen Standort

Der Zimmerwein gehört zu den Pflanzen, die für geheizte Räume ideal sind; sie liebt Wärme bis 23 Grad Celsius und Lufttrockenheit. Grund für ein Siechtum ist meist ein zu nasser Ballen; eine eher trockene Haltung, wobei natürlich Ballentrockenheit zu vermeiden ist, ist normal.

Torf sollte nicht zur Erdmischung verwendet werden, da Wein auf ihn schlecht reagiert.

Ein anderer wichtiger Punkt ist der Standort. Er sollte auf keinen Fall ein sonniges Südfenster sein; eine nicht parasitäre Blattfleckenkrankheit wäre die Folge.

Optimal ist ein heller Standort, nach Möglichkeit ohne direkte Besonnung. Dieser Standort wird ganzjährig beibehalten. Auf keinen Fall wird der Wein über Sommer auf die Veranda oder auf den Balkon gestellt, da spätestens beim herbstlichen Hereinholen Blattfall einsetzen würde. Ein starker Blattfall macht dann einen kräftigen Rückschnitt nötig; auf den sich dann die Pflanze auch ganz einziehen kann, um später erneut auszutreiben.

Nach der Winterruhe, wo nur sehr wenig Wasser benötigt wird, ist ab Austrieb im Frühling wieder etwas mehr zu gießen und bis August wird alle 14 Tage gedüngt. Im Juni/Juli, aber auch jetzt noch, kann man selber auch sehr gut aus Seitentrieben Ableger nehmen, die man in eine Kompost-Sand-Mischung steckt.

 

Liveticker

Weitere interessante Artikel

Piccoplant forschungsstation

Wie feinstes Porzellan: Russischer Flieder von Leonid Kolesnikow

pflanzendecke

Gute Lösung: Immergrüne Bodendecker

nachwuchs

In die Gummistiefel und ab ins Grüne!

gemüse

Kulinarische Geschichte im Beet

gemüse

Bohnen haben 2. Weltkrieg überstanden

Obstbäume

Reiche Blüte reicht nicht aus

Gemeinschaftsgärten in Rastede

Jetzt wird auch in Nethen geackert

Frühjahrsarbeit

Moos im Rasen behandeln

Naturgarten

Salomonssiegel

Neuseeländer

Spinat für die Sommerzeit

Gundermann

Bodendecker wirken lebendig

Folgen des Winters

Notfallhilfe für Pflanzen mit Frostschäden

Sonniger Platz

Tipps für Erdbeeren auf dem Balkon und im Beet

Pflanzentipp

Gladiolen-Knollen jedes Jahr an neuen Ort setzen

Wie bunte Kissen im Garten

Pflegetipps für Polsterstauden