Alle Events & Termine der Region

Peppi Bottrop – Tropic of Bottrop

Wird aktuell beim Oldenburger Kunstverein gezeigt: Die Ausstellung „Tropic of Bottrop“. Tino Kukulies
calendar_today25.06.2024
access_time14:00 Uhr

Kohle, Graphit und Acryl auf Leinwand (bis 21. Juli)

Seinen Künstlernamen erhielt er während der Ausbildung an der Kunstakademie Düsseldorf – aus dem Studenten "Peppi aus Bottrop" wurde Peppi Bottrop. Er verweist auf die Herkunft aus dem Ruhrgebiet und darüber hinaus auf die Assoziation einer Strukturkrise. Eine der zeitgenössischen Reaktionen auf die sozialen Auswirkungen der Krisen der Industriegesellschaft war die Punkbewegung. Deren ursprüngliche Kraft ist auch heute noch in Peppi Bottrops Bildern zu spüren. Sein Oeuvre geht weit darüber hinaus.

Bottrop ist auch die Stadt des Meisters der geometrischen Abstraktion, Joseph Albers. So faszinieren Peppi Bottrops großformatige Bilder durch einen Stil, in dem Elemente "wilder Malerei" und die Entwicklung und das Erkennen von Strukturen eine vollkommen eigenständige Formensprache ergeben. Stilprägend ist auch die Auswahl seiner Materialien: Kohle, Graphitstifte, Metallpigmente, Rostumwandler und Acryl entsprechend der Farbigkeit des "Rust Belts".

Die Ausstellung "Tropic of Bottrop" ist eine Reflexion über Zerstörung, wucherndes Wachstum und die Entstehung neuer Komplexitäten und Ordnungen.

Peppi Bottrop, geboren 1986, lebt und arbeitet in Los Angeles, USA. Sein Studium, das er 2014 als Meisterschüler abschloss, führte von der Kunstakademie Düsseldorf bei Andreas Schulze über die Hochschule für bildende Künste, Hamburg, bei Jutta Koether, zurück nach Düsseldorf bei Albert Oehlen und Andreas Schulze.


Gefördert durch:
Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Karin und Uwe Hollweg Stiftung
Stadt Oldenburg


Artikel teilen: