Offene Gartenpforten

Drei Gärten öffnen zum Auftakt

Nordenham/Seefeld/Widders - Sie sind ein loser Zusammenschluss von Hobby-Gärtnerinnen und Gärtnern in der Wesermarsch. Sie haben viel Freude am Austausch untereinander, aber auch mit Besuchern. Im vierten Jahr in Folge laden sie wieder jedermann ein zu ihrer Aktion „Offene Gartenpforte Wesermarsch“. Den Auftakt machen drei der insgesamt zehn privaten Gärten an diesem Wochenende, Samstag und Sonntag, 12. und 13. Juni, jeweils von 10 bis 18 Uhr.

Jedes Gruppenmitglied hat einen besonderen Schwerpunkt in seinem Garten und auch einen ganz individuellen Bezug dazu. Diese Eigenarten in der Vielfalt bieten Besuchern vielfältige Anregungen. Zudem werden – wie in den Vorjahren – interessante und nette Gespräche erwartet.

Am Heetweg

Am Heetweg 46 im Nordenhamer Stadtteil Atens hat Anne Allmers mit ihrem Mann Hinrich einen Garten geschaffen, der neugierig macht auf das, was hinter der nächsten Ecke zu sehen ist. Im prachtvollen Rosengarten finden sich passende Stauden als Rosenbegleiter und lauschige Sitzecken. Auf der etwa 600 Quadratmeter umfassenden Anlage gibt es inzwischen 200 verschiedene Rosensorten. Davon zwei Drittel sind historische Sorten. Viele stammen aus dem 14. Jahrhundert. Besucher können hier gegen eine Spende wurzelechte historische Rosen erwerben.

In Seefeld

An der Reitlander Straße 5 in Seefeld hat Johanna Kühn nach dem Kauf des dortigen reetgedeckten Resthofes ab dem Jahr 1992 zunächst den verfallenen Bauerngarten neu angelegt. Im Laufe der Jahre entfernte sie dann aber nach und nach Obst- und Gemüse-Bereiche zugunsten ausgedehnterer Stauden und duftender alter englischer Strauchrosen. Schwerpunkte der 8000 Quadratmeter umfassenden Gartenanlage sind heute historische Strauchrosen und Ramblerrosen – begleitet von gemischten, geschmackvoll arrangierten Staudenrabatten mit Rittersporn, Fingerhut, Storchschnabel, Lupinen sowie Wildblumenbeeten und angeschlossener Streuobstwiese. Johanna Kühn lädt Besucher nicht nur für dieses Wochenende (12. und 13. Juni) ein, sondern auch für Samstag und Sonntag, 19. und 20. Juni (ebenfalls jeweils von 10 bis 18 Uhr).

Bei Schweewarden

An der Burhaver Straße 98 im Butjadinger Ort Widders (angrenzend an den Nordenhamer Stadtteil Schweewarden) liegt der Garten von Dagmar und Frerk Allmers-Plump. Hier laden auf 5000 Quadratmetern unter anderem prachtvolle Rosen, Obstbäume, Staudenbeete, Sitzplätze und buntes Federvieh im weitläufigen Garten zum Schauen, Verweilen und Entdecken ein. Weil die Ortsdurchfahrt Schweewarden zurzeit gesperrt ist, empfiehlt sich die Anreise über Phiesewarden und Widdersweg oder über Waddens von der Straße am Deich aus.

Diese Gartenbesitzer in der Wesermarsch öffnen nicht an diesem Wochenende, sondern am 19. und 20. Juni die Pforten von sieben Gärten: Christa und Fritz Bahlmann (Treuenfelder Weg 26 in Nordenham), Monika und Werner Fuchs (St.-Willehad-Straße 26 in Nordenham), Annette und Harald Düser (Zwickweg 1/Mitteldeich in Nordenham), Christa und Hans Meinen (Augusthausen in der Gemeinde Jade), Marion und Mario Wagner-Hansen (Eckwarder Altendeich 21 in Butjadingen), Hanne und Reiner Blohm (Schlesier Straße 4 in Brake) und Ilse Voigt-Lüers und Werner Lüers (Am Liener Deich 18 in Elsfleth).

In einigen Gärten wird ein kleiner Beitrag als Eintrittsgeld erhoben. Alle Einnahmen werden für caritative Zwecke gespendet.

 

Liveticker

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Clematis

Beliebte Kletterer

Kletterhortensien

Pflanzen ranken

Steppenkerzen

Wasserhyazinthen

Ausflugstipp fürs Wochenende

Zwei Ammerländer öffnen ihre Gärten

Vor Sonnenaufgang

Gießen bei Hitze: Gute Gärtner stehen früher auf

Lass zweimal wachsen

Wie aus Gemüseresten neue Pflanzen werden

insektenfreundlich

Bitte nicht zu aufgeräumt!

wellness

Im Sommer freiwillig schwitzen?

insektenfreundlich

Verlockende Vielfalt für Wildbienen & Co.

interview

div class"hr-grey"/"Die größte Vielfalt auf armen Böden"

SwimmingPool

Gesundheit, Wellness, Fitness - und Urlaub @home ohne Ende

serie

Pflanze der Woche: Heiliger Bambus

barbecue

Der Trend geht zum Zweitgrill

Offene Gartenpforte

In diesem Garten bleibt es spannend

Schulgarten in Lemwerder

Ein Hotel für den Ohrenkneifer