Gärtnern in Edewecht

Künftige Gartenpracht zu verschenken

Edewecht - So langsam kehrt im Garten Ruhe ein. Doch Gärtner wissen, dass jetzt auch die ideale Zeit zum Pflanzen ist. Wer auf der Suche nach Stauden ist, um seinen Garten für das kommende Jahr aufzuwerten, kann sich an Wolfgang Hoff wenden. Er verschenkt wieder Stauden aus seinem Garten.

Hoff ist Demeter-Gärtner, hat in den 1970er Jahren Demeter-Landwirtschaft studiert. Anfang der 2000er zog er nach Edewecht, errichtete in der Straße Am Haaksen ein Haus in einem Baugebiet auf dem Gelände eines ehemaligen Gartenbaubetriebs. „Ich habe vor allem Himbeeren gezogen, eine besondere Sorte, die von August bis Oktober trägt und keine Würmer hat“, sagt er.

An der Kreisvolkshochschule Ammerland hat er immer wieder Kurse gegeben, unter anderem zum Obstbaumschnitt und zur Demeter-Kompostierung. Klar, dass in seinem Garten nur so entstandener Humus zum Einsatz kommt.

Professionell betreibt er die Himbeerzucht schon einige Jahre nicht mehr, aber die Pflanzen stehen noch immer in seinem Garten. Hin und wieder werde er auch noch mal nach diesen Himbeeren gefragt, und dann gebe er auch gerne welche ab.

So ist es auch mit seinen Stauden. „Sie vermehren sich halt und ich freue mich, wenn sie in anderen Gärten Platz haben“, sagt Hoff. Zum zweiten Mal bereits verschenkt er Stauden, die Resonanz beim ersten Mal war sehr groß. Diesmal warten Maiglöckchen, goldfarben blühende Iris, Sonnenhut, blaue Glockenblume, Elfenblume, Zitronenmelisse und Pfefferminze auf Interessenten. „Die beiden letzten eignen sich übrigens auch gut für die Zubereitung eines abendlichen Tees“, weiß er.

Wer sich für die Stauden interessiert, kann sich morgens zwischen 9 und 11 Uhr und nachmittags zwischen 16 und 18 Uhr bei Wolfgang Hoff unter 04405/489206 melden. Dann wird auch eine Uhrzeit für die Abholung, ab dem 18. November, vereinbart. „Dafür sollen bitte zwei Eimer für den Transport mitgebracht werden“, so Hoff. Wer eine kleine Spende geben möchte, könne das gerne tun, verpflichtend sei das aber nicht, betont er.

 

Liveticker

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Flaschenbaum

O du fröhliche Deko

Tipps zum Kauf des Weihnachtssterns

Parasiten

Kein Verbot:Bäume mit Mistelzweig hart zurückschneiden

Kinder von Pflanze fernhalten

Deshalb sind Weihnachtssterne "gering giftig"

Schulgarten in Jeddeloh I

Mit Schaufel und Harke im Hochbeet

Raus mit ihr!

Christrose braucht Platz an der kalten Luft

Alternative zum Fest

Barbarazweige: Blüten statt Baum für Weihnachten

Wacholder

Im Spätherbst sammeln

Kübelpflanzen

Oleander im Winter

Bodenbiologie

Mehle verbessern Sandböden

Alpenveilchen

Frauenhaarfarn ist empfindlich

Braker baut sie selbst an

Meterhohe "Grünkohl-Palmen" wachsen in Bayern über den Kopf

Zimmerpflanzen-Tipp

Die Kalanchoë bringt Farbe in den Winter

Ehrenamtliche Helferinnen pflanzen

Im Frühjahr blühts an der Seefelder Mühle

Tierschutz

Gärtner raten ab: Ziergräser nicht vor dem Winter schneiden