Herzwoche in Friesland

Kardiologen beantworten Fragen zum Bluthochdruck

Sande - „Bluthochdruck – der lautlose Killer“: Unter diesem Motto steht die Telefonaktion der Friesland-Kliniken zur Herzwoche an diesem Mittwoch, 24. November. Von 17 bis 19 Uhr steht das Team um den Chefarzt der Kardiologischen Klinik des Nordwest-Krankenhauses Sanderbusch Dr. Claus Lüers Interessierten Rede und Antwort. Unterstützt wird er dabei von Oberärztin Dr. Susanne Heipke-Thiem aus Sanderbusch sowie Dr. Peter Nordmeyer, Chefarzt der Kardiologie am St. Johannes-Hospital Varel. Gemeinsam mit den Ärzten Dr. Tobias Härle, Dr. Winfried Hofmann, Dr. Rüdiger Nold, Dr. Felix Vahldiek der Kardiologischen Praxis werden sie die Fragen der Anrufer beantworten. Erreichbar sind sie unter Tel. 04422/802855. Eine Anmeldung ist nicht nötig. „Nehmen Sie erhöhten Blutdruck ernst. Warten Sie nicht, bis Sie von Herzinfarkt, Herzschwäche oder einem Schlaganfall überrascht werden“, sagt Lüers.

Laut Robert-Koch-Institut leidet etwa jeder dritte erwachsene Deutsche unter Bluthochdruck (arterielle Hypertonie). Ab dem 50. Lebensjahr ist es sogar jeder Zweite – das Alter sinkt seit einigen Jahren stetig. Vielen ist ihre Erkrankung nicht bewusst. Chronischen Bluthochdruck sieht und spürt man nicht, aber er schädigt schleichend Blutgefäße und Organe – mit lebensgefährlichen Folgen. Unbekannt ist für viele Menschen, dass sich ein normaler oder niedriger Blutdruck im Lauf des Lebens häufig in einen hohen Blutdruck verwandelt.

 

Liveticker

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Flaschenbaum

O du fröhliche Deko

Tipps zum Kauf des Weihnachtssterns

Parasiten

Kein Verbot:Bäume mit Mistelzweig hart zurückschneiden

Kinder von Pflanze fernhalten

Deshalb sind Weihnachtssterne "gering giftig"

Schulgarten in Jeddeloh I

Mit Schaufel und Harke im Hochbeet

Raus mit ihr!

Christrose braucht Platz an der kalten Luft

Alternative zum Fest

Barbarazweige: Blüten statt Baum für Weihnachten

Wacholder

Im Spätherbst sammeln

Kübelpflanzen

Oleander im Winter

Bodenbiologie

Mehle verbessern Sandböden

Alpenveilchen

Frauenhaarfarn ist empfindlich

Braker baut sie selbst an

Meterhohe "Grünkohl-Palmen" wachsen in Bayern über den Kopf

Zimmerpflanzen-Tipp

Die Kalanchoë bringt Farbe in den Winter

Ehrenamtliche Helferinnen pflanzen

Im Frühjahr blühts an der Seefelder Mühle

Tierschutz

Gärtner raten ab: Ziergräser nicht vor dem Winter schneiden