Abschluss einer besonderen Saison

Park der Gärten verzeichnet Besucherrekord im Pandemiejahr

Ammerland/Bad Zwischenahn - Die Saison 2021 im Park der Gärten war besonders. Trotz Corona konnten viele Veranstaltungen durchgeführt werden und der allgemeine Trend, es sich auch im heimischen Garten „schön“ zu machen, hat so viele Menschen zu einem Besuch animiert wie noch nie.

Neue Rekorde

So wurden in diesem Jahr zwei neue Rekorde aufgestellt. Zum einen haben über 12 000 zahlende Besucher mehr als im Vorjahr den Park an seinen insgesamt 182 Tagen der Öffnung besucht, nämlich 173 100. Zum Vergleich: 2020 waren es 160500. Zum anderen wurden rund 1000 Jahreskarten mehr als im Vorjahr verkauft. Mit 7330 Jahreskarteninhabern wurde eine Steigerung von über 15 Prozent in diesem Jahr erzielt (2020: 6335). „Dieses bisher nie dagewesene Ergebnis ist nicht nur Lohn für die jahrelange beständige Arbeit des Park der Gärten-Teams und seiner vielen Partner, sondern auch Ansporn für die Zukunft, den Park der Gärten in diesem Stil weiter zu entwickeln“, sagt Christian Wandscher, Geschäftsführer des Park der Gärten.

„Wir haben das ganz große Glück, mit der Thematik, Gärten und Pflanzen’ ein Trendthema als Kernkompetenz zu haben, was in der Gesellschaft einen steigenden Wert genießt.“

Viele Veranstaltungen

Trotz der Corona-Pandemie konnten in diesem Jahr aufgrund der umgebauten Freilichtbühne und des allgemeinen Outdoor-Angebotes im Park der Gärten neben den coronakonform geplanten Kultur-Veranstaltungen auch viele der im letzten Jahr ausgefallenen Veranstaltungen angeboten werden. Leider fielen auch dieses Jahr traditionelle Parkveranstaltungen wie „Pflanzen “, die OLB-Spielwelten, die „Mystischen Nächte“ und der „Apfeltag“ Corona zum Opfer. Das Parkteam konnte jedoch auch aufgrund der Erfahrungen aus dem Jahr 2020 und in Abstimmung mit Behörden und Partnern sowie mit einem entsprechenden Hygienekonzept Alternativen anbieten. Als allgemeine Parkanlage durfte der Park für Individualgäste ohne größere Einschränkungen öffnen.

Besucher unter 18 Jahren können kostenlos den Park besuchen. Diese rund 27 000 Besucher (2020: 18 000) sind deshalb, ebenso wie die Besucher des abendlichen Kulturangebotes (über 10 000 anstatt 5000 im Jahr 2020), nicht in der offiziellen Besucherzahl enthalten. Addiert man diese hinzu, waren in der Saison 2021 über 210 000 Menschen im Park.

Musterpark

Aufgrund des erneuten Besucherrekordes gehe für das gesamte Park-Team, so betont Christian Wandscher, die Verpflichtung einher, die Gartenschau sowie die Qualität und den Service auch zukünftig weiter auszubauen. Dazu wird auch das neue Projekt „Musterpark für den Klimaschutz“ beitragen. Im Jahr 2022 öffnen sich die Gartentore des Park der Gärten am 15. April. Deutschlands größte Mustergartenanlage ist dann wieder bis zum 9. Oktober 2022 täglich geöffnet. Bereits jetzt können die Jahreskarten 2022 erworben werden und auch erste Termine für Veranstaltungen stehen schon fest.

 

Liveticker

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Flaschenbaum

O du fröhliche Deko

Tipps zum Kauf des Weihnachtssterns

Parasiten

Kein Verbot:Bäume mit Mistelzweig hart zurückschneiden

Kinder von Pflanze fernhalten

Deshalb sind Weihnachtssterne "gering giftig"

Schulgarten in Jeddeloh I

Mit Schaufel und Harke im Hochbeet

Raus mit ihr!

Christrose braucht Platz an der kalten Luft

Alternative zum Fest

Barbarazweige: Blüten statt Baum für Weihnachten

Wacholder

Im Spätherbst sammeln

Kübelpflanzen

Oleander im Winter

Bodenbiologie

Mehle verbessern Sandböden

Alpenveilchen

Frauenhaarfarn ist empfindlich

Braker baut sie selbst an

Meterhohe "Grünkohl-Palmen" wachsen in Bayern über den Kopf

Zimmerpflanzen-Tipp

Die Kalanchoë bringt Farbe in den Winter

Ehrenamtliche Helferinnen pflanzen

Im Frühjahr blühts an der Seefelder Mühle

Tierschutz

Gärtner raten ab: Ziergräser nicht vor dem Winter schneiden