Duftende Geranien für Kübel und Töpfe

In unserem Klima hält man diese nicht winterharten Pflanzen am besten in Töpfen, die über Sommer im Garten eingegraben werden, wo sie sich besonders üppig entwickeln. Um einen Sitzplatz gestellt, verströmen sie auch draußen ihr Aroma und lassen uns an warmen Sommerabenden wie auf Duftwolken schweben. Alle Pflanze haben duftende Blätter und zierliche bis imposante Blüten. Von den über 200 bekannten Varietäten dieser Art gibt es ganz verschiedene Duftnoten, von denen es lohnt, sich ein kleines Sortiment anzulegen. Die frischen Blätter finden das ganze Jahr über in der Küche Verwendung. Klein geschnitten würzen sie Salate und besonders delikat Kuchen, Pudding und Gelee. Die getrockneten Kräuter nimmt man zum Füllen von Kräuterkissen.

 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Befall

Bitterfäule und Schrotschuss

Marienkäfer geht auf Läusefang

Fotoausstellung von Jutta Engelage

Garten der Katholischen Akademie wird noch bunter

Moderne Gartengestaltung stößt an

Wie Schottergärten der Umwelt schaden

Wildeshauser Stadtrat

UWG-Fraktion stellt Antrag gegen Schottergärten

Privatgärten in Ostfriesland öffnen ihre Pforten

Rosenduft und Farbenpracht hinter Nachbars Hecke

Staudengärten im Ammerland geöffnet

Hier stehen Stauden im Mittelpunkt

Projekt

Die Geschichte der seltenen Genter Azaleen

Veranstaltung bei Westerstede

Landpartie in Burgforde am Wochenende

Offene Gartenpforte Wesermarsch

In der Blumenpracht "Piepenbrinks Hochzeit" lauschen

Ausflugstipp

Rosen-Rundtour in Ostfriesland

Tag der offenen Gärten im Jeverland

Naherholung gleich hinter dem Haus

Zweiter "Tag der offenen Gärten" in diesem Jahr

Gartentore öffnen im Ammerland für Besucher

IGS KREYENBRÜCK

Ackerdemie und Tulpenzwiebeln für Brot

Blattkäfer

Schmetterlinge

Schutz für Falter