Schmetterlinge

Schutz für Falter

Ein Rückgang der Schmetterlingsarten ist natürlich nur zum Teil einer monotonen Gartengestaltung anzulasten; gravierender wirkten sich Eingriffe in die Landschaft aus. Gerade aber in naturnah gestalteten Gärten ist es mit ein wenig Rücksicht und geeigneten Pflanzen schnell möglich, manche Schmetterlinge wieder heimisch werden zu lassen. Die Grundlage dafür ist das Ansiedeln von Futterpflanzen für die Raupen; denn ohne diese heimischen Pflanzen gibt es natürlich auch keine Falter.

Zur Aussaat und zur Anpflanzung eignen sich alle einheimischen Arten von Gehölzen, Stauden, Gräsern und ein- und zweijährigen Pflanzen. Bei den örtlichen Naturschutzverbänden, wie BSH, BUND, NABU und WWF, sind Listen mit den geeigneten Raupenfutterpflanzen erhältlich; bei diesen Verbänden gibt es auch reichlich Informationen zum Schutz der Schmetterlinge.

Optimal für Schmetterlinge ist eine sonnige und windgeschützte Fläche, die man durch eine Heckenumrandung schafft. Ist das Grundstück für eine Hecke zu klein, bieten sich Gruppen von Sträuchern an. Innerhalb dieses Areals kann man Teile des Rasens zu Blumenwieseninseln umgestalten. Eine kleine Fläche im Garten sollte sich selbst überlassen werden. Hier dürfen die Pflanzen wachsen und wuchern, die sonst allzu gern als Unkraut herausgerissen werden.

 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Befall

Bitterfäule und Schrotschuss

Marienkäfer geht auf Läusefang

Fotoausstellung von Jutta Engelage

Garten der Katholischen Akademie wird noch bunter

Moderne Gartengestaltung stößt an

Wie Schottergärten der Umwelt schaden

Wildeshauser Stadtrat

UWG-Fraktion stellt Antrag gegen Schottergärten

Privatgärten in Ostfriesland öffnen ihre Pforten

Rosenduft und Farbenpracht hinter Nachbars Hecke

Staudengärten im Ammerland geöffnet

Hier stehen Stauden im Mittelpunkt

Projekt

Die Geschichte der seltenen Genter Azaleen

Veranstaltung bei Westerstede

Landpartie in Burgforde am Wochenende

Offene Gartenpforte Wesermarsch

In der Blumenpracht "Piepenbrinks Hochzeit" lauschen

Ausflugstipp

Rosen-Rundtour in Ostfriesland

Tag der offenen Gärten im Jeverland

Naherholung gleich hinter dem Haus

Zweiter "Tag der offenen Gärten" in diesem Jahr

Gartentore öffnen im Ammerland für Besucher

IGS KREYENBRÜCK

Ackerdemie und Tulpenzwiebeln für Brot

Blattkäfer

Schmetterlinge

Schutz für Falter