Tag der offenen Gärten im Jeverland

Naherholung gleich hinter dem Haus

Friesland - „In einem Garten sollte das ganze Jahr über etwas blühen - nicht nur im Frühling und Sommer, sondern auch in Herbst und Winter“, sagt Hans-Hermann Thiemann. Sein Garten an der Sillensteder Straße in Waddewarden, den er als Teilnehmer der frieslandweiten Aktion „Tag der offenen Gärten“ für Besucher geöffnet hat, fällt ganz klar in die Kategorie „Traumgarten“. Eine Duftwolke aus Rosen steigt dem Besucher gleich hinter dem Gartentor in die Nase. Hier stehen gerade viele alte und seltene Rosensorten in voller Blütenpracht.

Rund um das sanierte alte Bauernhaus aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts – eines der ältesten Häuser in Waddewarden – gibt es für Gartenfreunde viel zu entdecken. Insgesamt sieben Sitzecken, darunter eine schöne selbstgebaute Lindenlaube, sind rund ums Haus verteilt und bieten je nach Hitze oder Sonnenstand den richtigen Platz zum Frühstücken, Teetrinken oder Abendessen im Freien oder einfach nur zum Entspannen und die Seele baumeln lassen.

Natur in Waddewarden

„Naturnah ist der Garten - aber nicht arbeitsarm“, betont Thiemann, der weiter hinten auch einen Gemüsegarten hat, in dem in Hochbeeten unter anderem Salate, Rüben oder Kräuter wachsen. Gut zwölf Karren Giersch und Kraut, das zu üppig wucherte, hat er rausgeholt aus der Erde. „Zu tun ist immer was“, so der Ruheständler, der bis vor drei Jahren bei der Stadt Schortens das Grünflächenamt leitete und für Umwelt- und Naturschutz zuständig war und daher weiß, was in seinem Garten wächst und wie er alles anlegt.

Gut ein Dutzend Gartenbesitzer in Jever, Schortens und im Wangerland hatten am Wochenende in ihre Gärten eingeladen, die Gäste mit Tee und Keksen und Erfrischungsgetränken bewirtet und den Gartenfreunden eine Bandbreite zwischen „gepflegtem Wildwuchs“ und akkuratem Ziergarten gezeigt.

Badestrand in Schoost

Fast immer geht’s auch um die Gartendeko, so auch in Schoost im Garten der Staacks. Wobei das einen halben Hektar große Areal mit freiem Blick in viele weitere tausend Hektar friesische Landschaft den üblichen Gartenbegriff allein schon wegen der Größe sprengt. Ein eigener Schwimmteich mit Badestrand gehört unter anderem dazu, natürlich ein großer Gemüsegarten, alte Bäume in dem alte Kronleuchter hängen. Seit 2008 nehmen Cordula und Thomas Staack mit ihrem Garten an der Aktion von „Umwelt aktiv“ und dem Landkreis Friesland teil. Sie selbst habe Spaß mit ihrem Garten und das Bedürfnis, dass auch andere sich an ihrer grünen Oase erfreuen, sagt Cordula Staack.

Dekorativ in Jever

In Jever an der Beethovenstraße haben Magdalene und Horst Lüken und ihre Nachbarin Ute Brok ihre Zier- und Nutzgärten geöffnet. Die sind deutlich überschaubarer als das weitläufige Gelände der Staacks, hier dominieren zwei gewaltige Zedern das Bild, ringsherum blüht es und freuen sich nicht nur die Insekten über das Nahrungsangebot, sondern auch die Gartenbesitzer über ihre Idylle. „Meine Kartoffeln sind mein ganzer Stolz“, sagt Horst Lüken, der zuversichtlich ist, dass die Ernte den Zwei-Personen-Haushalt vermutlich den ganzen Winter satt machen. Ute Brok liebt genau wie ihre Nachbarin Magdalene Lüken den kreativen Umgang mit altem Holz. In den Bäumen und Beeten ist viel davon zu sehen.

Auf einer Bank unter einem Schatten spendenden Baum haben sich die Garten-Besucher Johanna Beims und Magdalena Busch ein Platz gefunden. Beide nutzen den Tag, um sich Inspirationen aus Nachbars Garten für ihre eignen Gärten zu holen. Und beiden wird bewusst: „So ein Garten ist doch die reinste Erholung. Ein Ort, an dem man seien Gedanken nachhängen kann. Wie gut haben es die, die einen Garten ihr eigen nennen können.“

 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Befall

Bitterfäule und Schrotschuss

Marienkäfer geht auf Läusefang

Fotoausstellung von Jutta Engelage

Garten der Katholischen Akademie wird noch bunter

Moderne Gartengestaltung stößt an

Wie Schottergärten der Umwelt schaden

Wildeshauser Stadtrat

UWG-Fraktion stellt Antrag gegen Schottergärten

Privatgärten in Ostfriesland öffnen ihre Pforten

Rosenduft und Farbenpracht hinter Nachbars Hecke

Staudengärten im Ammerland geöffnet

Hier stehen Stauden im Mittelpunkt

Projekt

Die Geschichte der seltenen Genter Azaleen

Veranstaltung bei Westerstede

Landpartie in Burgforde am Wochenende

Offene Gartenpforte Wesermarsch

In der Blumenpracht "Piepenbrinks Hochzeit" lauschen

Ausflugstipp

Rosen-Rundtour in Ostfriesland

Tag der offenen Gärten im Jeverland

Naherholung gleich hinter dem Haus

Zweiter "Tag der offenen Gärten" in diesem Jahr

Gartentore öffnen im Ammerland für Besucher

IGS KREYENBRÜCK

Ackerdemie und Tulpenzwiebeln für Brot

Blattkäfer

Schmetterlinge

Schutz für Falter