Waldorfschule Oldenburg

Der Blick auf das große Ganze

Beete anlegen, säen, Unkraut jäten und natürlich ernten: Schon seit vielen Jahren ist der Gartenbau ein fester Bestandteil im Lehrplan der Waldorfschule in Oldenburg und hat damit bereits zahlreichen Schülern die Entwicklung von Pflanzen und die Entstehung von Nahrungsmitteln nahegebracht. Tausend Quadratmeter alter Obstbestand, Stauden, Bienen, Kräuteranzucht, Hochbeete mit Nutzpflanzen und vieles mehr bieten einen umfassenden Einblick in die Möglichkeiten eines Gartens.

Mit allen Sinnen dabei

Sehen, Schmecken, Riechen und auch Hören – die Vielfalt eines Gartens zeigt sich nicht nur im Anbau von Salat, Kohlrabi und Co., sondern auch im Erleben mit allen Sinnen. So gibt es immer wieder etwas zu entdecken und die Kinder der Waldorfschule erleben jedes Mal aufs Neue eine besondere Freude am gärtnerischen Tun. Außerdem entwickeln sie eine lebendige Beziehung zu ihrer Umwelt – die sie selbst gestalten können und in der sie die unterschiedlichsten Kulturpflanzen anlegen können. Dabei richtet sich der Blick auf das große Ganze – das Ökosystem Garten.

Aktuell sind drei Klassen regelmäßig wöchentlich im Schulgarten, um den achtsamen Umgang mit der Natur zu erlernen. Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 3, 4 und 8 vermehren Saatgut, legen Komposte an und stellen verschiedenste Jauchen her. Hierbei versuchen sie so viel wie möglich im Kreislauf des Ökosystems Garten zu belassen. Die Kinder lernen das einfache Kulturverfahren vom Anbau bis zur Ernte. In der 8. Klasse liegt der Schwerpunkt auf der Vermehrung von Stauden. Doch nicht nur das eigentliche Gärtnern und das Kennenlernen verschiedener Arbeitsprozesse steht hier im Vordergrund. Auch Teamwork ist ein wichtiges Ziel des Unterrichts in der Natur.

Vom Gartenhaus bis zur Feuerstelle

Dass ein solch traumhafter Schulgarten nicht nur zu den offiziellen Gartenbaustunden besucht wird, versteht sich von selbst. Vielmehr gibt es hier weitere sinnstiftende Möglichkeiten sich zu engagieren. So wurden im Rahmen der Hausbauepoche in der dritten Klasse bereits ein Gartenhaus gezimmert, einige Hochbeete errichtet und eine Feuerstelle gemauert.

Von der Blüte zum Honig

Das Summen ist schon von weitem zu hören, denn es leben wieder Bienen im Schulgarten der Waldorfschule. Die Kinder lernen Grundlegendes über die kleinen Tiere, beispielsweise die Zusammensetzung und die verschiedenen Aufgaben in einem Bienenvolk oder die Gewinnung der verschiedenen Bienenprodukte. Außerdem werden die Schülerinnen und Schüler im Jahresverlauf in den Imkerprozess eingebunden und erfahren dabei viel Wissenswertes. Erst kürzlich schleuderten sie den ersten Honig selbst und füllten diesen ab.

Kleine Köstlichkeiten

Selbstverständlich machen die Ansaat und die Pflege der Pflanzen viel Spaß und stärken auch das Verantwortungsbewusstsein der Schülerinnen und Schüler. Umso mehr freuen sie sich dann, wenn sie endlich die erste Ernte einbringen und daraus kleine Köstlichkeiten herstellen können. Löwenzahnhonig, Tees, Kräutersalz oder Quittengelee sind nur einige davon, die selbstverständlich auch selbst verzehrt werden können.

 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Naturschutz in Oldenburg

Nabu verteilt kostenloses Saatgut für Hobbygärtner

Moin Gärten in Vechta werden abgebaut

Blühende Oasen zu verschenken

Stammtisch-Partnerschaft Jever-Lüdinghsusen

Fünf Maria-Rosen stehen für Freundschaft

Schulgarten neues Gymnasium Oldenburg

"Die Wertschätzung nicht vergessen"

Outdoor-Wohnzimmer

Gemütliche Sitzplätze im Garten gestalten

Gartenparty

Bunte Tafel locker arrangiert

Energieeffizienz

Draußen gehts auch mal ganz ohne Strom

Salbei

Gallen an Laubgehölzen

Eichenprozessionsspinner im Landkreis Leer

Das macht die Raupe so gefährlich

Gärtner gibt Tipps in Peheim

Mit der Wünschelrute auf Problemjagd in der Natur

Landkreis Oldenburg

Wettbewerb für klimafreundliche Gartenbesitzer

Nabu Oldenburg gibt Tipps

"Leben und leben lassen" gilt auch für Wespen

Gärten in Jade

Plattdeutsche Geschichten im grünen Gartenparadies

Heckenscheren

Wie Hecken gut in Form bleiben

Hummelnest

Der richtige Umgang mit Hummelnestern im Garten