Naturgarten

Spinnen im Garten

Immer wieder ist zu hören und zu lesen, dass viele Menschen auch heute noch Angst vor diesen Tieren haben. Dies ist aber in unseren Breiten kaum gerechtfertigt, gibt es doch in unseren heimischen Breiten keine Spinnen, die sehr gefährlich werden könnten. Als Ausnahme gilt die im Rheingraben vorkommende Dornfingerspinne, deren Bisswirkung mit der eines Wespenstiches vergleichbar ist. Vorsicht ist allerdings im Urlaub besonders in tropischen Ländern angebracht, da dort bedeutend gefährlichere Spinnen vorkommen.

Im Garten zeigt sich die Existenz von Spinnen jetzt deutlich, wenn tiefere Nachttemperaturen für reichlich Taubildung sorgen. Frühmorgens lassen sich dann zahlreiche mit kleinen Wassertröpfchen überzogene Spinnennetze im Garten beobachten.

Zu den bekanntesten Spinnen, die bei uns vorkommen, zählt die Gartenkreuzspinne, gut zu erkennen an dem Kreuz auf ihrem Hinterkörper. Die Nahrung besteht größtenteils aus Fluginsekten von der Fliege bis zum kleinen Schmetterling, wie dem Kohlweißling. Wegen ihrer Fangtätigkeit, die zum biologischen Gleichgewicht im Garten beiträgt, kann man die Spinnen, auch die zahlreichen Arten, die auf dem Boden leben, durchaus zu den Nützlingen zählen. Nicht zu vergessen ist zudem, dass Spinnen auf dem Speisezettel von Nützlingen im Garten stehen, wie bei Igel, Spitzmaus und Erdkröte.

 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Aktion

Weitere Schulgärten der Region gesucht

FLOWER GIRLS

"Die Sehnsucht nach etwas Grünzeug"

Bequem Gärtnern

So wird die Apfelernte erleichtert

Der Kürbis: Buntes Wundergewächs

EICHELN

Kaffee-Ersatz aus Eicheln

Verbotene Schottergärten

Kommt die "Garten-Polizei" auch ins Ammerland?

Dötlinger Gartenkultour

Sonnen in naturbelassenen und parkähnlichen Gärten

Trockenblumen

Silberlinge als Dekoration

Lästige Asseln

Offene Gärten am langen Wochenende

Hitzesommer mahnt zu Umdenken im Garten

Park der Gärten in Bad Zwischenahn

Lange Treue zahlt sich bei Jahreskarte aus

Veranstaltung

Farbenfroher Herbstmarkt im Park der Gärten

Führung in der Botanika

Die größten und dicksten Rekordbäume entdecken

neuzüchtung

Die weltweit erste siebenfarbige Calluna

Heuschrecken

Muntere Musikanten im Garten

Heidemarkt und verkaufsoffener Sonntag

Der Herbst zieht auf dem Auricher Marktplatz ein