Vortrag in Bad Zwischenahn

Wie Schüßler-Salze bei Erschöpfungssyndrom helfen sollen

Bad Zwischenahn - Unter dem Titel „Schüßler-Salze bei Antriebsschwäche und Erschöpfungssyndrom“ organisiert die Schüßler-Ortsgruppe Bad Zwischenahn, Biochemischer Verein einen Vortrag am Mittwoch, 28. September, um 19 Uhr im Haus Brandstätter, Am Brink 5, in Bad Zwischenahn. Es geht um das teilweise lang dauernde postvirale Erschöpfungssyndrom, das nicht erst seit Corona bekannt sei, doch im Verlauf der Pandemie immer mehr Menschen beträfe.

Die Patienten litten unter Erschöpfung, Antriebslosigkeit, Konzentrations- und Schlafstörung und suchten auch bei Heilpraktikern therapeutische Hilfe. Die Human-Heilpraktikerin Dr. Gabriele Steinmetz stellt in ihrem Vortrag homöopathische Mittel und Schüßler-Salze vor, welche – einzeln oder in bestimmten Kombinationen – zu einer deutlichen Verringerung der Dauer und Ausprägung der postviralen Beschwerden verhelfen sollen. Im Anschluss gibt es Gelegenheit zu Fragen und Erfahrungsaustausch.

 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Aktion

Weitere Schulgärten der Region gesucht

FLOWER GIRLS

"Die Sehnsucht nach etwas Grünzeug"

Bequem Gärtnern

So wird die Apfelernte erleichtert

Der Kürbis: Buntes Wundergewächs

EICHELN

Kaffee-Ersatz aus Eicheln

Verbotene Schottergärten

Kommt die "Garten-Polizei" auch ins Ammerland?

Dötlinger Gartenkultour

Sonnen in naturbelassenen und parkähnlichen Gärten

Trockenblumen

Silberlinge als Dekoration

Lästige Asseln

Offene Gärten am langen Wochenende

Hitzesommer mahnt zu Umdenken im Garten

Park der Gärten in Bad Zwischenahn

Lange Treue zahlt sich bei Jahreskarte aus

Veranstaltung

Farbenfroher Herbstmarkt im Park der Gärten

Führung in der Botanika

Die größten und dicksten Rekordbäume entdecken

neuzüchtung

Die weltweit erste siebenfarbige Calluna

Heuschrecken

Muntere Musikanten im Garten

Heidemarkt und verkaufsoffener Sonntag

Der Herbst zieht auf dem Auricher Marktplatz ein